Seminar: Ausbildung für Sicherheitsbeauftragte SIB 1 nach §22 SGB VII

Erkennen von Gefährdungen – Maßnahmen nach DGUV Richtlinien und Grundsätzen (EU) / nach EKAS-Richtlinie 6508.

Ausbildung von Sicherheitsbeauftragten vorstellen und folgendes Angebot unterbreiten:

Zielgruppe: Sicherheitsbeauftragte SIB 1

Seminarziel:
Die Teilnehmer werden mit den Aufgaben eines Sicherheitsbeauftragten SIB
vertraut gemacht. Hierzu gehört u.a. die Unterstützung Vorgesetzter bei der
Erfüllung der Anforderungen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Sie
erhalten Hinweise und praktische Anregungen zur Umsetzung
sicherheitstechnischer, organisatorischer und ergonomischer Maßnahmen an
Arbeitsplätzen und in Arbeitsstätten.

Seminarinhalt:

  • Rechtliche Grundlagen (staatliche Gesetze und Verordnungen, berufsgenossenschaftliche Verordnungen, Grundsätze und Regeln) und ihre Anwendung
  • Umgang und Lagerung von Gefahrstoffen (Piktogramme) sowie Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Lernen aus Unfällen und Beinaheunfällen (Praxisbeispiele)
  • Erkennen von Gefährdungen
  • Maschinen- und Gerätesicherheit
  • Zusammenarbeit mit der Fachkraft für Arbeitssicherheit sowie dem Betriebsarzt
  • Bereitstellen und Prüfen von Arbeitsmitteln
  • Anforderungen an Sicherheitsunterweisungen
  • Belastungen am Arbeitsplatz: Arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren (z. B. Lärm, Vibration, Stress, etc.)
  • Vertiefende Informationen zu ausgewählten Fachthemen
  • Betriebliche Organisation des Arbeitsschutzes
  • Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen (Motivation, Kommunikation)
  • ASA-Sitzungen

Leistungsumfang:

  • Umfassende, gedruckte Schulungsunterlagen, Ordner und USB Stick mit Daten.
  • Getränke und Verpflegung in den Kaffee-/Teepausen
  • Zertifikat SIB 1