Elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP)

Elektrofachkräfte Jährliche Pflicht Unterweisungen

Themen:

  • Elektrotechnische Grundlagen
  • Unterweisung über die Gefahren des elektrischen Stroms
  • Zulässige Tätigkeiten der unterwiesenen Person
  • Organisatorische und sicherheitsgerechte Regelungen
  • Elektroarbeiten nach DGUV Vorschrift 3-4
  • Betätigen von Schutzeinrichtungen
  • Wartungsarbeiten an Elektroanlagen und Betriebsmitteln
  • Inhalte der aktuellen Gesetzgebung und
  • Unfallverhütungsvorschriften nach DGUV Vorschrift 1

Hauptziel:

Als (EUP) = elektrotechnisch unterwiesene Person arbeiten Sie einer

Elektrofachkraft in folgenden Bereichen zu:

  • Wartungsarbeiten: Reinigen elektrischer Anlagen und
  • Betriebsstätten, Auswechseln von Leuchtmitteln usw.
  • Instandsetzungsarbeiten: Kabeltrommel, elektrische Geräte usw.
  • Durchführung und Dokumentation von Prüfungen an
  • ortsfesten und ortsveränderlichen elektrischen
  • Betriebsmitteln
  • 001

Aufgaben:

Eine „Elektrotechnisch unterwiesene Person“ führt eigenständig folgende Tätigkeiten aus:

  • Sicherheitsgerechtes Verhalten bei Fehlern an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Sicherstellen des spannungsfreien Zustands an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Arbeiten unter Verwendung von elektrischen Betriebsmitteln

Ihr Vorteil:

Qualifizieren Sie sich Schritt für Schritt zur „Elektrofachkraft für

festgelegte Tätigkeiten“. Der Lehrgang „Elektrotechnisch

unterwiesene Person“ ist hierfür ein guter Einstieg.

Nutzen Sie jetzt die vielfältigen Möglichkeiten, sich                                  

professionell, praxisnah und zu einem attraktiven Preis

weiterzubilden. Sichern Sie sich Ihren Kursplatz schon heute!

Erstellt: www.ibc-frensel.com